Menu

Gustav-Adolf-Str. 1a, 32423 Minden 0571 - 82 84 90 medicox@t-online.de

Medicox - Voruntersuchungen und Vorbesprechung

  • Home
  • Voruntersuchungen und Vorbesprechung

Was ist vor der Druckkammerbehandlung zu beachten?

Während der Behandlung in der Druckkammer wird der Patient einem hohen Umgebungsdruck ausgesetzt, während er reinen Sauerstoff über eine Maske einatmet. Diese Situation ist mit einem Unterwassertauchgang, der sich auf den gesamten Körper auswirkt, vergleichbar. In diesem Zustand steigt die Konzentration des Sauerstoffes im Blut, sodass die Heilung bestimmter Erkrankungen unterstützt werden kann, allerdings müssen bestimmte körperliche Voraussetzungen erfüllt sein. Ein ausführliches Gespräch über die Therapie und ihren Verlauf gehört selbstverständlich zum Behandlungsablauf dazu. Hier werden Sie sowohl mit Blick auf die Heilungschancen als auch hinsichtlich der Grenzen und Risiken der Therapie aufgeklärt. Auch nehmen wir uns genügend Zeit, auf Sie als individuellen Patienten mit Ihrer speziellen Erkrankung und Ihren persönlichen Bedürfnissen einzugehen. So werden z.B. Angstpatienten mit Klaustrophobie gezielt und kompetent vorbereitet, damit die Therapie komplikationslos verlaufen kann. Die Vorbesprechung stellt also eine wichtige Station der Behandlung dar. Nur so kann eine sorgfältige Therapiedurchführung, bei der Ihre Sicherheit und Gesundheit im Vordergrund steht, gewährleistet werden und Komplikationen oder Nebenwirkungen vermieden werden.

 

Anmeldung und Voruntersuchungen 


Bitte vereinbaren Sie telefonisch, schriftlich, per E-Mail oder persönlich einen Termin zur Vorbesprechung und Untersuchung durch unseren leitenden Arzt Dr. med. Trombitas. Soweit vorhanden, bringen Sie bitte folgende Befunde zur Vorbesprechung mit:

  • Röntgenbild/-befund der Lunge
  • Ruhe-EKG
  • Lungenfunktionstest

Die notwendigen Voruntersuchungen auf die Druckkammertauglichkeit des Patienten können auch in unserem Therapiezentrum durchgeführt werden. In jedem Fall ist das Vorliegen einer Röntgenaufnahme des Thorax (nicht älter als ein Jahr), ein aktuelles EKG und eine aktueller Lungenfunktionstest notwendig. Das EKG und den Lungenfunktionsmessung können Sie gerne auch in unserer Praxis machen.